Moin! Hier nun das Abenteuer unser E-Wurf Welpen.

Die neusten Fotos und News immer ganz oben. Wer von anfang an gucken möchte: einmal gaaaaanz nach unten scrollen.

 

4.10.2020 Eigentlich ist alles gut .....

Die Welpenkinder sind jetzt 4 Wochen. Und eigentlich ist alles perfekt! Aufzucht, wie sie im Buche steht!

Ja, so einfach ist das alles eben manchmal gar nicht. Manchmal werden absolut schöne Dinge überschattet. Wir Menschen bringen oft unsere ganz eigenen Vorstellungen mit in Situation und Abläufe. Theoretisch gut. Praktisch manchmal weniger! Fakt ist: ein Hund ist ein empfindliches Wesen und ein Wurf kein Spielzeug an dem man sich ausprobieren kann. Ein Wurf heisst: sehr viel Vernatwortung, noch mal so viel Arbeit und 100 x so viele Nerven. Mein tägliches Brot sind auch Züchter, die neu angefangen haben. Sehr viele bleiben bei diesem einen Mal, weil sie gemerkt haben, dass ihr Nervenkostüm dafür nicht geschaffen ist. Was ich sehr gut verstehen kann. 

Unsere Welpenkinder wachsen und gedeihen. Die kleine Fine ist allerdings ein Naturwunder.  Sie ist mit Abstand die einfachste Hündin, die ich je erlebt habe. Sie hat gut entwickelte Instinkte und regelt das meiste selbst. Sie braucht ihre Medikamente, Ihr Futter, ihren Auslauf zum Pippi machen (alle 2 Stunden), viel Ruhe, ein bischen Pflege..und viel Liebe....sie macht das alles wunderbar: unglaublich. Eine wirklich perfekte Zuchthündin mit einem zuckerschönen Charakter. Ich verstehe nicht, wie dieses kleine Tier immer freundlich und fröhlich ist. Unglaubig aufbauend! Sie macht Spass. Es macht Spass mit Ihr das alles zu erleben. Ein bischen klein....aber auch das denken sehr wahrscheinlich nur wir. Finchen Junior ist eigentlich eine ganz Grosse....das müssen nur wir auch noch verstehen!. Sie wächst jeden Tag an ihrer Aufgabe und ist mit Leidenschaft dabei. Für diese Hündin perfekt! Auch ein grosses Geschenk für die kleine Fine. Welpenkinder haben darf nicht jeder! Fine ja!  Sie fühlt sich in ihrem Ursprungs-Zuhause pudelwohl und besteht sehr freundlich auf ihr Hausrecht den anderen Hunen gegenüber. Freundlich.....eben Fine Junior!

Das grosse Fressen beginnt: 

4 Wochen alt und so langsam kommt viel Bewegung und Lautstärke in die Gruppe.

 

 

8.9.2020 Unser Motte lautet: 

JEDER SOLL STETS AUF DEN VORTEIL DES ANDEREN BEDACHT SEIN; NICHT AUF SEINEN EIGENEN! (1. Kornther 10.24)

Wir kommen prima klar. Unser "Konstrukt", so nennnen Anupama und ich unsere Hündin-Welpen-Einheit funktioniert toll. Es fängt an Freude zu machen. Wir lernen fachlich und menschlich viel dazu! Der Hündin geht es gut! Den Welpen auch!

7.9. 2020 Gerade noch mal....

gut gegangen: drohende Mastitis abgewendet! Alle wohl auf!

 

5.9.2020 Die Geburt 

Fine presst und presst....... der erste Welpe kommt samt grünem Fruchtwasser mit den Füssen zuerst! Nicht gut. Er guckt mit dem Kopf nach oben....gar nicht gut. Fine ist nach 2 Stunden pressen trotz allen Untestützungen am Ende.

Der Welpe scheint tot zu sein......hilft nicht mit....ich kann nicht an den Füssen ziehen....zu gross die Gefahr, dass der Welpe im Geburtskanal fest hängt oder ich aber die Gebärmutter mit heraus ziehe. 

Ich bitte Anupama die Tierärzte anzurufen: Kaiserschnitt Anfrage: ich möchte jetzt alles ...aber bloss nicht nach Norderstedt!!!! Dr. Böttner am Samstag um 13 Uhr hat  keine Lust auf einen Kaiserschnitt....was soll ich sagen: kein Tierarzt möchte uns aufnemen.... nicht mal der über die tierärztliche Notfallnummer....ganz ehrlich: mir fehlen die Worte.

Das würde kein Landtierarzt machen! Die darfst du Nachts hochklingeln......gut die sehen dann auch so aus wie der Schlachter aber immer hin, dir wird geholfen!

Hier lehnen Tierärzte Notfälle ab, was ist das? Städter schneiden nur noch Krallen und puscheln dir Wurmkuren ins Fell? Wobei: ich habe auch schon gehört, dass sie nicht mal einem Bolonka die Krallen schneiden, weil sie den nicht halten können! EINEN BOLONKA!!!!!!!

Gut,  weiter im Text!!!!!!

Ich gebe der Hündin noch einmal ein Kraftschubbooster und Wehen-Mittel-Globuli.

Ich habe eine Idee: bei der nächsten Presswehe greife ich in den Geburtskanal: drehe den Welpen: Fine schreit...presst erneut dann packe ich die Schultern des Welpen und ziehe ihn raus.  Es knackt im Knochenbreich.... Hund verletzt? Welpe Genick gebrochen?

Egal: Welpe ist draussen. Geburt kann weiter gehen! Der  Welpe bekommt alle Massnahmen.......

10 Minuten beatme ich, sauge ich ab, gebe Mittelchen....kein Mucks macht er!!!! Dann lege ich ihr den Kleinen Mann hin....was soll ich sagen: auf einmal bewegt sich die Zunge und wir haben ihn..... in 5 Minute an der Zitze!!!!!  Der säuft um sein Leben. FREUDE!!!!!!

Ich weine ein bischen.....das war nicht einfach! Alle anderen 4 kamen nicht ganz so dramatisch......Ich bin stolz auf FINE! SEHR! Toller Hund!

 

 

4.9.2020   OH je....

5 Welpen waren auf dem Bild zu sehen.  Am 4.9.2020 waren wir bei Dr Böttner. Ich schaue mit Sorge auf die grossen Köpfe und das innere Becken.....Hmmmmmmm.....wenn das mal passt. Unsere Zuchtrichterin Dorte Koch hat auch Sorge, wir whats uppen hin und her...nützt nichts: was drinnen ist: muss rauss!!!!

 

3.9.2020 Ob das alles so harmonisch läuft? Ein Abenteuer nimmt seinen Lauf.

Das Welpenzimmer wird eingerichtet. Fine droht zu platzen. Ich mache mir langsam Sorgen und gucke mit Argwohn auf diesen Fussball in der kleinen Hündin. Probesitzen in der Wurfkiste klappt schon mal ganz gut. Unsere Nerven liegen blank. Trotz meiner Erfahrung als Hebamme kommen leise Zweifel! 

Anupama und ich laufen auf diesem Weg zu Zweit. Ich merke, dass es nicht einfach ist, jemanden mit zu nehmen , der eigentlich gar nicht weiss, was auf ihn zu kommt und trotzdem voller Tatendrang ist.  Situation mit Hündin und Saugwelpen kippen schnell...... ich werde ungeduldig und wünsche mir die Dinge anders, nicht für mich: für die Hündin! Ich schaffe es nicht Anupame kommunikativ abzuholen und ärgere mich über mich selbst. Wir bleiben beide am Ball und schaffen die HÜRDE!!!!!! Guter Wille , gute Kommunikation und eine grosse Portion Liebe kann viel Bewirken!!!!!!

Wie heisst es in der Bibel:

DIE LIEBE VERSAGT NIE! (1. Korinther 13:8)

 

 

 

Nach langen 23 Tagen : gute Nachricht : 

Nach guter Vorbereitung und naturheilkundlicher Begleitung wurde aus aus unser kleinen Fine ein heisseer Feger! Sie hat sich gut decken lassen und hatte super Progesteronwerte zu diesem Zeitpunkt.